Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Hinweise zu Cookies finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Ich stimme zu

MIPS erwirbt Fresco Consult, um seine Präsenz in anatomisch-pathologischen Labors auszubauen

Dienstag, 5. Januar 2016

Ghent: Die MIPS-Muttergesellschaft gibt den Erwerb von Fresco Consult bekannt, dem belgischen Marktführer im Bereich der Laborinformationssysteme (LIS) für anatomisch-pathologische Labors. 

Mit der Akquisition kann MIPS sein kontinuierlich wachsendes Produktportfolio zur Unterstützung klinischer Labors um die Lösungen von Fresco ergänzen. Das Produkt „LIS DaVinci“ ist Herzstück des Geschäfts von Fresco. Bei LIS DaVinci handelt es sich um ein innovatives Laborinformationssystem, das von Pathologen für Pathologen entworfen wurde. Als intelligentes Supporttool sowohl für Routinetätigkeiten als auch für komplexe Arbeitsabläufe hilft es nicht nur Zeit sparen, es verbessert auch die Genauigkeit, verfügt über eine eingebettete Compliance-Funktion für ISO 15189 und bereitet Pathologielabors den Weg für künftige Entwicklungen in Bereichen wie digitaler oder molekularer Pathologie.

Die Evolution der Molekulardiagnostik verlangt verstärkt nach einer deutlich vielschichtigeren Integration der Laborinformationssysteme von klinischen Zentrallabors auf der einen und Speziallabors auf der anderen Seite. Eine engere Integration wird dafür sorgen, dass Patientendaten und Ergebnisse auf effizientere Weise zwischen verschiedenen Labordisziplinen ausgetauscht werden können. Durch die Vereinigung ihrer Stärken werden MIPS und Fresco Consult diesem unmittelbaren Erfordernis ebenso wie künftigen fortschrittlichen Entwicklungen gerecht, indem sie die Arbeitsabläufe und die Nutzung hochwertiger Instrumente stärker integrieren.

„Wir begrüßen die Aufnahme in den MIPS Konzern und die Möglichkeit der Zusammenarbeit mit den MIPS-Teams in ganz Europa, um so effektiv auf das wachsende europaweite Interesse an unseren Lösungen reagieren zu können. Ich möchte unseren derzeitigen Kunden für ihre fortwährende Unterstützung danken. Wir freuen uns darauf, diese Kundenbeziehungen im Rahmen des MIPS Konzerns weiter auszubauen.“, erklärt Dr. Romaric Croes, Geschäftsführer von Fresco Consult.

John _Lebon

John Lebon, COO des MIPS Konzerns, über die Akquisition:

„Das Team und die Produkte von Fresco ergänzen uns hervorragend, nicht nur, weil sich die Produkte von Fresco bestens mit unseren Lösungen kombinieren lassen, sondern auch, weil das Unternehmen ebenso wie wir sein Hauptaugenmerk darauf richtet, hohe Kundenzufriedenheit zu schaffen und sich der Qualität verpflichtet fühlt“.