Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Hinweise zu Cookies finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Ich stimme zu

MIPS unterstützt GLIMS-Kunden bei "Pooling-Verfahren" gegen SARS-CoV-2

Donnerstag, 1. Oktober 2020

Das neue Coronavirus SARS-CoV-2, das COVID-19 verursacht, hält die Welt weiterhin in seinem Bann. Medizinische Laboratorien auf der ganzen Welt haben ihre PCR-Testkapazitäten in den letzten Monaten massiv erhöht, um Infektionen schnell und effektiv nachweisen zu können. Für die Durchführung einer so hohen Zahl von PCR-Tests wird allerdings auch eine große Menge an Reagenzien benötigt. Die Aufgabe, die Verarbeitungsmenge im Labor mit den verfügbaren Geräten und Verbrauchsmaterialien zu maximieren, stellt Labore vor immense logistische Herausforderungen.

Hier kommt das sogenannte Probenpooling ins Spiel. Pooling- oder Gruppentestverfahren, bei denen Abstrichproben von mehreren Probanden in einem einzigen Test kombiniert werden, können die Effizienz und Durchlaufzeit von Coronatests erheblich verbessern. Weltweit haben Labore mittlerweile verschiedene Techniken entwickelt, um solche Pooltests durchzuführen - derzeit sehen wir in allen Ländern, in denen MIPS tätig ist, großes Interesse und starke Nachfrage nach dieser ressourcenschonenden Testmethode.

MIPS unterstützt seine Kunden in vielerlei Hinsicht bei der Erhöhung der PCR-Testkapazitäten. Mit unseren Lösungen GLIMS und CyberLab tragen wir sowohl zu der belgischen nationalen Testplattform als auch zum SIDEP-Projekt der französischen Regierung bei.

Unser nächster Schritt auf diesem Weg ist die Unterstützung von Pooling-Verfahren in unserem Labormanagementsystem GLIMS. Wir unterstützen verschiedenste Workflows, um Pooling mittels Konfiguration in GLIMS zu implementieren. Unsere Teams haben Richtlinien für Kunden entwickelt, um diesen eine schnelle Umsetzung zu ermöglichen.

Dies unterstreicht erneut den Nutzen, den wir Kunden mit einem Produkt wie GLIMS bringen. Die Konfigurationsfähigkeit und ein reaktives Team, um jede außergewöhnliche Situation zu bewältigen!

Wenn auch Sie die Einführung von Pooling-Tests in Ihrem Labor erwägen, wenden Sie sich bitte an Ihre MIPS-Kontaktperson, um zu erfahren, wie dies in Ihrer spezifischen Konfiguration umgesetzt werden kann.